Silvester Schröger – musikalische Umtriebe

Mit einer Künstlerfamilie in Berlin aufgewachsen, wurde er gegen seinen Willen in das damals verschlafene Salzburg emigriert. Aber mit Hilfe der Jazzstädtchen Burghausen, Wengen, Remscheid und Tübingen konnte er musikalisch wachsen. Spielt viel, liest, schreibt und redet auch bisweilen.

Gründungsmitglied und Schlagzeuger der legendären Gruppe „Pentameter“, die in diversen Besetzungen die Rock- und Jazzszene der 70-er und 80-er Jahre in Salzburg und Oberösterreich mitbestimmte.

Danach eigenes Trio mit Peter O´Mara und Allan Praskin, das sich als „Jazzica“ mit Herbert Berger und Dietmar Kastofsky durch originäre Animations-Playshops in Schulen einen Namen machte.

Seit einiger Zeit Arbeit am Konzept „Studio Ex“, unter Einsatz des eigens kreierten Percussion-Systems „Miniset“, einer Kombination von Cajon, Side-Click und Becken mit spezieller Spieltechnik.

Die Mitarbeit in der Gruppe „Amethyst“ beweist, dass es selbst nach Jahrzehnten musikalischer Tätigkeit immer noch spannendes Neuland zu entdecken gibt.